Mundartznacht mit Ernst «Änggu» Staub

Mittwoch, 6. September 2017, 19:00 Uhr
Restaurant THARAD

Seine Erinnerungen hat Staub im Derendinger Dialekt verpackt. Alle sind in Versform verfasst. Das Buch mit seinen Lebenserinnerungen hat er nur in fünf Exemplaren hergestellt. Eines für seine Frau, je eines für die beiden Kinder. Eines für ihn und eines zur Reserve. Das Buch hat 200 Seiten. Damit nicht genug, hat er bereits ein Zweites fertiggestellt und ist momentan an einem dritten Band.

Programm Mundartznacht
Ein poetisch-musikalischer Abend mit Nachtessen
  • Begrüssung mit Apéro
  • Lesung von Ernst Staub kombiniert mit einem 3-Gang-Menü
  • Saxaphon spielt Lukas Vogelsang

Freuen Sie sich auf Köstlichkeiten von Ernst Staub und Lukas Vogelsang, verbunden mit solchen aus der Küche.
Kosten inkl. Apéro, exkl. Getränke zum Menü Fr. 35.– pro Person
Sichern Sie sich einen Platz im Vorverkauf.

 

Äs Müschteri vom Änggu

mys gliger

e gsungne schloof vo baarne
schtung,
gid düre daag der richtig
schwung.
e heisse droum am änd vor nacht.
säge mer: so churz vor acht.
dä verflügt de aber gly.
s’ächte chunnt drum jetz verby.
das sit langem, jede morge.
söttis are daame bsorge.
die schlycht sech i mys scharfe
bett.
und wetti eifach «amüsett».
bysse, chräbele, es bitzeli
schmuuse.
wie mes kennt, bire heisse
muuse.
si trybts gäng glych,im warme
gliger.
leider ischs der schtube-tiger.