Abendgespräch mit Schang Hutter

Mittwoch, 16. August 2017
Restaurant THARAD

19:00 Uhr: Nachtessen
Gulasch- oder Gemüsesuppe à discretion
mit Focaccia Fr. 13.–
Tischreservation wird empfohlen. 032 681 61 99

20:00 Uhr: Abendgespräch mit Schang Hutter

 

Der Verletzlichkeit Raum geben

Schang Hutter ist einer der bedeutendsten und eigenständigsten Bildhauer der Gegenwart. Seit den Anfängen seines Schaffens ist die menschliche Figur sein Thema. Insbesondere beschäftigen ihn die Ängste des Menschen, aber auch historische Bezüge.

1934 geboren in Solothurn. 1950 – 1953 machte er im elterlichen Betrieb eine Steinmetzlehre und besuchte nebenher die Kunstgewerbeschule Bern. 1954 setzte er sein Studium in München fort. 1974 Eidg. Kunststipendium. 1975 Preis der Biennale Florenz. Seine Werke, von filigranen Holzfiguren bis Grossplastiken, sind in zahlreichen Museen vertreten und stehen auf öffentlichen Plätzen u. a. in Hannover, Berlin, Montreux, Thun. Er lebt heute in Derendingen.